Angushof Anderl

Sonstige Erwerbskombination | Grünland und Futterbau | Gartenbau | Aktive Waldbewirtschaftung | Mutterkühe | Direktvermarktung | Baulösungen

Besonderheiten

Die Besucher am Angushof Anderl schätzen das vielseitige Angebot - die Kombination von Führungen im Natursteingarten und im landwirtschaftlichen Betrieb mit der Einkaufsmöglichkeit im Hofladen und gemütlichem Beisammensein in der Jausenstation.
Es werden köstliches Bio-Rindfleisch sowie ein umfangreiches Sortiment an Wurststpezialitäten angeboten.


Kontakt

Angushof Anderl
Sandra Anderl
Manfred Anderl
Harmanschlag 23
A-3971 St. Martin
Niederösterreich
+43 664 1520356
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Die Angusherde fühlt sich sichtlich wohl auf den Waldviertler Weiden. © Sandra Anderl

Pflanzen und Blumen soweit das Auge reicht. © Sandra Anderl

Die Jausenstation am Betrieb lädt nach der Betriebsbesichtigung zum Verweilen ein. © Sandra Anderl

Die üppige Pflanzenpracht im Natursteingarten. © Sandra Anderl

Weitere Impressionen aus dem Natursteingarten. © Sandra Anderl

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 25,36
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 47
Hauptbetriebszweig: Mutterkuhhaltung und Forstwirtschaft
Tierbestand: ca. 20 Mutterkühe
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): BHS Matura, landw. Facharbeiter, Maurer
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2000
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 2
Bewirtschaftungsform: Biobetrieb

Zuletzt geändert am 22. 5. 2018

Besonderheiten

Die Besucher am Angushof Anderl schätzen das vielseitige Angebot - die Kombination von Führungen im Natursteingarten und im landwirtschaftlichen Betrieb mit der Einkaufsmöglichkeit im Hofladen und gemütlichem Beisammensein in der Jausenstation.
Es werden köstliches Bio-Rindfleisch sowie ein umfangreiches Sortiment an Wurststpezialitäten angeboten.

Veränderungsgrund

In Folge der BSE Krise im Jahr 2000 sanken die Rinderpreise spürbar. Aus diesem Grund beschlossen Sandra und Manfred Anderl damals, ihr Rindfleisch zukünftig selbst vermarkten zu wollen.

Umsetzung

Die Umsetzung der Idee folgte ohne langen Überlegungen, sondern vielmehr spontan und intuitiv. Durch die neuen Herausforderungen durch die Umstellung auf die Selbstvermarktung entwickelten sich im Laufe der Zeit auch immer neue Umsetzungsstrategien. Das Projekt ist somit auch nachhaltig geworden.

Idee und Angebot

Im Jahr 2000 erfolgte die Veränderung von einem traditionellen Familienbetrieb in einen Bauernhof der besonderen Art durch die Beschreitung neuer und innovativer Wege. So tummelt sich nun eine Herde hornloser Angus-Rinder auf den paradiesischen Weiden im nördlichen Waldviertel. Der 5.000 m² große Schaugarten lockt jährlich zahlreiche Besucherinnen die - nach einer Führung durch den Betrieb und den Garten - in der eigenen Jausenstation das Waldviertel schmecken und den Ausblick und die Ruhe genießen können.
Weiters besteht die Möglichkeit, sich ein Stück von diesem ursprünglichen Lebensgefühl und dem Waldviertler Geschmack im Hofladen einpacken zu lassen!

Mehr als nur ein Hof - ein Platz zum Durchatmen!

Arbeitsorganisation

Grundsätzlich hat jeder seine Aufgabengebiete, dennoch gibt es tägliche Absprachen um sich gut organisieren zu können.

Auszeichnungen

Goldener Igel (Natur im Garten)
Biozertifikat

Zukunftspläne

Für die zukünftige Entwicklung ist geplant, den eigenen Viehbestand zu erhöhen. Zusätzlich wird es auch Partnerbetriebe geben, deren Angusrinder über den Angushof von Familie Anderl vermarktet werrden.
Auch das Gartenangebot wird erweitert - durch die Kräuterpädagogik-Ausbildung von Sandra Anderl wird es auch hier zukünftig Angebote geben. Weiters sind die Gestaltung eines neuen Gemüse- und Kräutergartens sowie die Schaffung eines Seminarangebotes am Angushof geplant.

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Pflanzen und Blumen soweit das Auge reicht. © Sandra Anderl

Die Jausenstation am Betrieb lädt nach der Betriebsbesichtigung zum Verweilen ein. © Sandra Anderl

Die üppige Pflanzenpracht im Natursteingarten. © Sandra Anderl

Weitere Impressionen aus dem Natursteingarten. © Sandra Anderl

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren