Kühbreinhof

Besonderheiten

Aufbau einer eigenen Mostlinie und –marke mit „Kühbreinmost- und Kühbreincider“ in einer Region in der die Mostproduktion fast gänzlich verschwunden ist.


Kontakt

Kühbreinhof
A-8731 Gaal
Steiermark
+43 664 2034282
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Gaal; Kübreinhof

Flaschen mit der eigenen Marke und Logo Kühbreinmost © David Kargl

Präsentationsstand bei Wein&Jazz Fehring © David Kargl

Region im Aufbruch © David Kargl

Werbeplakat © David Kargl

Flasche und dazupassendes Glas © David Kargl


Betriebsspiegel

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 2 ha
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 0
Hauptbetriebszweig: Mostproduktion
Erwerbsform: Nebenerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): HLW Fohnsdorf, FH Joanneum Marketing&Sales (Bachelorstudium, dzt. Masterstudium)
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: David: Alleinzuständigkeit für die gesamte Mostproduktion
Lage der Flächen (arrondiert): arrondiert
Bewirtschaftungsform: Biobetrieb
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): eigene Maschinen

Zuletzt geändert am


Forstwirtschaft

Waldwirtschaftsplan

Nein

Geländebeschaffenheit: Auswahl


Mein Weg

Besonderheiten

Aufbau einer eigenen Mostlinie und –marke mit „Kühbreinmost- und Kühbreincider“ in einer Region in der die Mostproduktion fast gänzlich verschwunden ist.

Veränderungsgrund

Der Rohstoff Streuobst hat fast keine monetäre Wertigkeit und durch die Veredelung schaffe ich ein sehr hochwertiges Produkt mit einer entsprechenden Wertschöpfung.

Die größte Herausforderung bestand darin, die Hürde vom „Bauernmost“ zum „Qualitätsobstwein“ zu schaffen und die Qualität langfristig zu halten und zu sichern.

Umsetzung

Most wurde am Betrieb immer hergestellt, jedoch nicht professionell für den Verkauf. Die Idee aus dem Bauernmost ein Vorzeigeprodukt und eine Marke zu eintwickeln kam mir während meines Studium an der FH Joanneum. Aufbau der Marke „Kühbreinmost“ ab 2012, Weiterentwicklung der Marke durch Qualitätsverbesserungen bei der Herstellung, Lagerung und Professionalisierung der Vermarktung ab 2014;

Erweiterung der Produktpalette durch Cider und Apfelschaumwein ab 2015.

Idee und Angebot

Aufbau einer eigenen Mostlinie und –marke mit „Kühbreinmost- und Kühbreincider“ in einer Region in der die Mostproduktion fast gänzlich verschwunden ist.

Vermarktung der Produkte über regionale Hofläden, Kaufhäuser und Gasthäuser und Veranstaltungen. Jedes Jahr wird eine neues Produkt präsentiert und entwickelt.

Herausforderungen

Die großen Herausforderungen bestehen in der Witterung (Frostschäden), gegen die man im Streuobstbau nichts unternehmen kann und die damit geringe Qualität des Rohstoffes.

Unterstützung durch LK/LFI

Ausbildung zum Baumwart und Mostsommelier über das LFI Steiermark

Arbeitsorganisation

Alleinverantwortlichkeit

Ernte- und Abfüllarbeiten werden in Unterstützung mit meiner Familie getätigt.

Auszeichnungen

Sieger Elevator Pitch 2015 ROW Murtal

2 x GOLD bei der Landesbewertung "Most, Saft und Edelbrand" 2015, 2016 und 2017

Zukunftspläne

Weiterentwicklung der Produktion, Umbau und Erneuerung der Kellerei- und Lagerräumlichkeiten, Aufbau einer zweiten Ciderlinie, Herstellung vom Apfelschaumwein nach traditioneller Champagnermethode

Interessante Links


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS