Raabauer Eisvogel

Besonderheiten

Im Jahr 2010 haben Herr und Frau Kaufmann 1000 Damaszener-Rosen gepflanzt. Seither verströmen jedes Jahr unzählige rosa Blüten zwischen Mitte Mai und Mitte Juni ihren Duft. Die Betriebsleiter verarbeiten frische und getrocknete Blüten zu Sirup, Marmelade, Rosenblütenzucker, Rosenblütensalz und Rosenküssen.


Kontakt

Raabauer Eisvogel
A-8330 Feldbach
Steiermark
+43 650 8632646
email
Homepage


Weiterempfehlen

Familie Kaufmann inmitten der Rosenpracht © Wilma Kaufmann

Einladender Hofladen © Wilma Kaufmann

Hof der Familie Kaufmann © Wilma Kaufmann

Produkte von Raabauer Eisvogel © Wilma Kaufmann

Aroniabeeren am Hof der Familie Kaufmann © Wilma Kaufmann


Betriebsspiegel

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 23 ha
Hauptbetriebszweig: Spezialkulturen
Erwerbsform: Nebenerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Matura
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2001
Bewirtschaftungsform: Biobetrieb

Zuletzt geändert am


Forstwirtschaft

Waldwirtschaftsplan

Nein

Geländebeschaffenheit: Auswahl


Mein Weg

Besonderheiten

Im Jahr 2010 haben Herr und Frau Kaufmann 1000 Damaszener-Rosen gepflanzt. Seither verströmen jedes Jahr unzählige rosa Blüten zwischen Mitte Mai und Mitte Juni ihren Duft. Die Betriebsleiter verarbeiten frische und getrocknete Blüten zu Sirup, Marmelade, Rosenblütenzucker, Rosenblütensalz und Rosenküssen.

Veränderungsgrund

Rosen sind eine interessante Nische und eine Bereicherung für den Betrieb.

Umsetzung

Der Verein „Steirerrose“ war Preisträger bei einem EU-Projekt. Dadurch wurden wir auf die Damaszener-Rose aufmerksam. Die 1000 Rosen passen für unseren Hof als Nischenprodukt. Eine Ausweitung ist aus arbeitstechnischen Gründen nicht geplant.

Idee und Angebot

Die essbare Damaszener-Rose eignet sich hervorragend für die Verwendung in der Küche. Ihr intensiver Geschmack und Geruch verleiht vielen Gerichten eine ganz besondere Note.
Die Rosen sind eine gute Ergänzung zu unseren Raabauer-Eisvogel – Bio-Produkten wie Sirupe aus Ribisel, Holunder und Aronia. Auch Honig, Birnenmost und Apfelfrizzante sind bei den Kunden beliebt.

Herausforderungen

Herausforderungen waren die Schnitt- und Pflegearbeiten bei den Damaszener-Rosen und der Bau einer perfekten Trocknungsanlage
Ohne gute Trocknung keine Qualität

Unterstützung durch LK/LFI

Vereinskollegen

Arbeitsorganisation

Frau Kaufmann: Produktion, Verarbeitung, Vermarktung
Herr Kaufmann und Sohn: Außenarbeiten, Maschineneinsatz

Auszeichnungen

Innovationspreis 2007 (2. Platz)
Verschiedene Medaillen in Wieselburg

Zukunftspläne

Betrieb kontinuierlich weiterentwickeln und anpassen. Derzeit keine großen Wachstumsschritte.





Interessante Links


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS