Hochhubergut

Besonderheiten

4-kanter Hochhubergut
im Einklang mit der Natur
Das Hochhubergut ist ein für Oberösterreich typischer Vierkanthof und liegt am höchsten Punkt von Aschach an der Steyr. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick in die vier Viertel Oberösterreichs.


Kontakt

Hochhubergut
A-4421 Aschach an der Steyr
Oberösterreich
+43 650 9980234
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook
Instagram

Unser Vierkanter © Familie Postlmayr

Familie Postlmayr © Familie Postlmayr

Getreideanbau als Dammkultur © Familie Postlmayr


Betriebsspiegel

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 41
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 9
Hauptbetriebszweig: Bioackerbau, Urlaub am Bauernhof
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Meister und Meisterin
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 1993
Bewirtschaftungsform: Biobetrieb
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): eigene Maschinen

Zuletzt geändert am


Forstwirtschaft

Waldwirtschaftsplan

Nein

Geländebeschaffenheit: Auswahl


Mein Weg

Besonderheiten

4-kanter Hochhubergut
im Einklang mit der Natur
Das Hochhubergut ist ein für Oberösterreich typischer Vierkanthof und liegt am höchsten Punkt von Aschach an der Steyr. Von dort aus hat man einen wunderschönen Ausblick in die vier Viertel Oberösterreichs.

Veränderungsgrund

Durch die Umbauarbeiten bezüglich Urlaub am Bauernhof, wurde es ermöglicht das Kulturgut Vierkanter zu erhalten und weiterzuführen.

Umsetzung

 Bis 1998 Vollerwerbs Milchviehbetrieb
 1998 – 2008 Nebenerwerb Mutterkuhhaltung
 2008 – 2014 Nebenerwerb Urlaub am Bauernhof
 Ab 2014 Vollerwerb Urlaub am Bauernhof

Idee und Angebot

1. Landwirtschaft - Dammkultur
Bereits seit 2007 bewirtschaften wir unseren Hof biologisch. Da wir uns sehr für neue und innovative Themen in der Landwirtschaft interessieren, nutzen wir seit 2017 das Anbausystem von Dammkultur nach Turiel. Bei diesem System wird auf natürliche Weise der Ertrag gesteigert und dem Aufkommen von Unkraut entgegengewirkt, ohne den Boden auszulaugen.
2. Energie aus der Natur
Auf einer Führung durch den gesamten Betrieb erfährt man wie die Kräfte der Natur von Sonne und Wind am besten genutzt werden können. Zu sehen sind Photovoltaik und Solaranlagen, eine Windkraftanlage sowie Elektroautos. Wie alltagstauglich diese Geräte wirklich sind, erfährt man direkt am Hof. Das Ziel wäre es, in Zukunft nicht mehr von fossilen Energieträgern abhängig zu sein und die gesamte Wertschöpfung in der Region zu erzielen. Der nächste Schritt führt uns zur lokalen Sammlung der gewonnenen Energie in Form eines Stromspeichersystems, womit wir uns im Moment intensiv auseinandersetzen.
3. Tourismus – Urlaub am Bauernhof
Neben der Landwirtschaft ist der Tourismus ein weiteres Standbein unseres Betriebes. Bei einem Urlaub auf unserem Hof, kann man das Panorama, die Ruhe, und die idyllische Landschaft genießen. Im ehemaligen Wirtschaftstrakt wurden drei großzügige Ferienwohnungen und ein Doppelzimmer errichtet.
4. Handwerk
In der Ausstellung der Kreativbäuerin bestaunt man ihre selbstgemachten Handarbeiten: Trachtentaschen, Trachtenschmuck und weitere Produkte aus der Region.
Den Ausflug können Sie mit einem ausgiebigen Frühstücksbrunch beginnen oder den Tag bei einem gemütlichen Nachmittagskaffee mit selbstgemachten Mehlspeisen ausklingen lassen.

Unterstützung durch LK/LFI

Durch die BBK Kirchdorf/ Frau Stummer erhielten wir Informationen über die Planung des Betriebskonzeptes.

Interessante Links


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS