Der Hofveitl

Technik und digitale Lösungen | Alternative Vermarktungsformen | Ackerbau | Geflügel | Direktvermarktung | Überbetriebliche Zusammenarbeit

Besonderheiten

One-Stop-Shop im Automaten – Sonntagmorgen, aber kein Frühstück daheim – genau dieses Szenario war die Ausgangslage für die Lebensmittelautomaten von Hans-Peter Schlegl. Konkret ist das ein gekühlter Automat mit je 70 Fächern, bei dem entweder mit Bargeld, Bankomatkarte oder NFC-Funktion bezahlt werden kann. Befüllt wird dieser mit Eiern, Nudeln und Kernöl des Eier- und Direktvermarktungsbetriebes. Viele weitere Partnerbetriebe bieten hier ihre Produkte, wie beispielsweise Milchprodukte, Würstel und Aufstriche, an. Den Kunden stehen somit rund um die Uhr frische Lebensmittel von Bauern aus der Region zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, verglichen mit einem herkömmlichen Geschäft, sind die geringen Kosten für die „Geschäftsfläche" und der Wegfall des Verkaufspersonals. Entscheidend für die Auswahl des Standorts der „Hofveitl"-Automaten ist eine möglichst hohe Kundenfrequenz sowie die relative Nähe zum Direktvermarktungsbetrieb. Bei jedem Standort wird individuell entschieden wie viele Kühleinheiten der Automat haben soll und auch die Produktauswahl wird der Nachfrage angepasst.


Kontakt

Der Hofveitl
Hans-Peter Schlegl
Peter Schlegl
Hofweg 11
A-8144 Haselsdorf-Tobelbad
Steiermark
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Hans-Peter Schlegl vor einem seiner Hofveitl-Automaten © Schlegl

Familie Schlegl © Schlegl

Mit den Eiern seiner Legehennen werden auch Nudeln erzeugt © Schlegl

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 25
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 10
Hauptbetriebszweig: Legehennenhaltung und Direktvermarktung
Tierbestand: 7.000 Bodenhaltung, 7.000 Freilandhaltung
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Landwirtschaftlicher Facharbeiter, Geflügelfacharbeiter
Lage der Flächen (arrondiert): zur Hälfte arrondiert
Bewirtschaftungsform: Konventionell

Zuletzt geändert am 12. 10. 2021

Besonderheiten

One-Stop-Shop im Automaten – Sonntagmorgen, aber kein Frühstück daheim – genau dieses Szenario war die Ausgangslage für die Lebensmittelautomaten von Hans-Peter Schlegl. Konkret ist das ein gekühlter Automat mit je 70 Fächern, bei dem entweder mit Bargeld, Bankomatkarte oder NFC-Funktion bezahlt werden kann. Befüllt wird dieser mit Eiern, Nudeln und Kernöl des Eier- und Direktvermarktungsbetriebes. Viele weitere Partnerbetriebe bieten hier ihre Produkte, wie beispielsweise Milchprodukte, Würstel und Aufstriche, an. Den Kunden stehen somit rund um die Uhr frische Lebensmittel von Bauern aus der Region zur Verfügung. Ein weiterer Vorteil, verglichen mit einem herkömmlichen Geschäft, sind die geringen Kosten für die „Geschäftsfläche" und der Wegfall des Verkaufspersonals. Entscheidend für die Auswahl des Standorts der „Hofveitl"-Automaten ist eine möglichst hohe Kundenfrequenz sowie die relative Nähe zum Direktvermarktungsbetrieb. Bei jedem Standort wird individuell entschieden wie viele Kühleinheiten der Automat haben soll und auch die Produktauswahl wird der Nachfrage angepasst.

Veränderungsgrund

Das Angebot des elterlichen Betriebes (Monika und Peter Schlegl) war durch den Verkauf am Bauernmarkt mit Fleisch- und Selchprodukten vom Schwein, der Eier, Nudelproduktion, Brot und diversen Produkten wie Säfte, Kernöl, Dinkelprodukte sehr vielfältig. Der Sohn, Hans-Peter Schlegl, wollte die Produktvielfalt verkleinern, um sich auf die Qualität fokussieren zu können und sich durch die Ausweitung der Direktvermarktung mit einem Automaten unabhängiger zu machen. Der Erfolg des ersten Automaten brachte ihn dazu, diese Verkaufsstrategie noch auszuweiten.

Idee und Angebot

Viele Produkte wurden mit Liebe und Sorgfalt am Hofveitl-Hof produziert:
• Eier aus Boden- und Freilandhaltung in versch. Packungsgrößen
• 100 % steirisches Kernöl (in verschiedenen Abfüllmengen)
• Diverse Säfte (Apfel-, Holunder- und Melissensaft)
• Hausgemachte Nudeln (Dinkel- und Weizennudeln)
• Käferbohnen
• Getreideprodukte (Dinkelmehl, Dinkelreis, Dinkelflocken und Dinkelgrieß)

Viele Partnerbetriebe sind mit folgenden Produkten vertreten:
• Milch, Jogurt, Topfen und Butter von der MantschaMüchGmbH
• Kekse und Eiweißbrot von der Familie Zettel
• Äpfel und saisonales Obst wie Kirschen, Zwetschken, Birnen vom Obsthof Schreiner
• Diverse Fleischprodukte von Hammer Fleisch und Direktvermarktung Obenauf
• Marillen- und Erdbeermarmelade von Gaisfelder Säfte und Spirituosen
• Käse vom Almenland Steiermark
• Aufstriche vom Winkelhof
• Honig von der Imkerei Persch

Die Standorte der Automaten in Graz und Graz-Umgebung:
- in Lieboch bei der Gärtnerei Kochauf (Hochstraße 4)
- in Seiersberg-Pirka bei Blumen Fischer (Premstätter Straße 50)
- beim Gartenbau Hierzer in der Casalgasse 68 in Graz-Liebenau
- in Haselsdorf-Tobelbad bei der Einfahrt zum Hofweg gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr
- in Straßgang (gegenüber der Straßgangerstraße 133)
- in Thal (Unterthalstraße) bei der alten Brückenwaage
- am Kalvariengürtel bei der neuen ÖWG Siedlung (Kalvariengürtel 54)
- in Gössendorf bei der Apotheke (Hauptstraße 3)

Unterstützung durch LK/LFI

Unterstützung durch LK/LFI
Gute Zusammenarbeit im gegenseitigem Vertrauen und Wertschätzung. Wir versuchen, ein guter und verlässlicher Partner für alle Institutionen zu sein und nützen gerne immer wieder das umfangreiche Bildungsangebot.

Auszeichnungen

Innovationspreis 2018 - 2. Platz
Vifzack 2019 - 3. Platz

Zukunftspläne

Modernisieren und digitalisieren

Pressebericht
Pressebericht
Pressebericht
Sie haben eine innovative Idee und brauchen Unterstützung um diese in die Tat umzusetzen? 

LFI und LK bieten in jedem Bundesland Bildungs-und Beratungsangebote an. Die untenstehende Bildungs- und Beratungslandkarte gibt Ihnen dazu einen Überblick. Wir haben für Sie das Bundesland voreingestellt, in welchem sich der angezeigte Betrieb befindet. Sie können dieses aber ganz leicht über den untenstehenden Button ändern. Mittels dem Themengebiet und / oder der Stichwortsuche haben Sie die Möglichkeit Ihre Suche zu verfeinern. Wir haben als Beispiel dafür das Stichwort „Innovation" eingegeben. Wussten Sie schon, dass in jedem Bundesland die jeweilige LK eine Innovations – Grundberatung anbietet? Diese wird Ihnen nun in der Liste unten angezeigt. Unsere Innovationsberater*innen können Ihnen eine wertvolle Stütze sein bei der Umsetzung Ihrer innovativen Idee.

Vielfältiges Bildungs- und Beratungsangebot

Die Landwirtschaftskammern und die Ländlichen Fortbildungsinstitute bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an.
Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.
Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Die Bildungs- und Beratungsangebote umfassen folgende Themengebiete:

  • Beruf & Ausbildung
  • Betrieb & Unternehmen
  • EDV & Informationstechnologie
  • Einkommenskombination & Direktvermarktung
  • Bauen, Energie & Technik
  • Forst- & Holzwirtschaft
  • Gesundheit & Ernährung
  • Persönlichkeit & Kreativität
  • Pflanzenbau
  • Recht, Steuer & Soziales
  • Tierhaltung
  • Biologische Wirtschaftsweise
  • Ausgleichszahlungen & Förderungen
  • Almwirtschaft
  • Umwelt & Naturschutz
  • Natur & Garten
  • Kultur & Brauchtum
  • Regionalentwicklung

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:
  • *Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  • ".."Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  • oderSuche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Rind oder Kalb
  • +Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB:+Rind +Kalb
  • -Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Rind -Kalb
oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Familie Schlegl © Schlegl

Mit den Eiern seiner Legehennen werden auch Nudeln erzeugt © Schlegl

Betriebe in der Umgebung: 4 Treffer

Familie Lackner vulgo Webermichl

Ackerbau | Alternative Vermarktungsformen | Direktvermarktung | Exkursionsbetrieb | Gemüsebau | Obstbau | Sonstige soziale Innovation | Spezialkulturen

mehr


GenussBauernhof Hillebrand

Ackerbau | Alternative Vermarktungsformen | Bodenschutz Wasserschutz und Düngung | Direktvermarktung | Exkursionsbetrieb | Gartenbau | Gemüsebau | Marketing | Sonstige Erwerbskombination | Umwelt und Energie

mehr


Vinzenz Stern

Ackerbau | Direktvermarktung | Geflügel | Grünland und Futterbau | Milchkühe | Umwelt und Energie

mehr


Wein- und Kastanienhof Klug

Alternative Vermarktungsformen | Direktvermarktung | Exkursionsbetrieb | Forschungsbauernhof | Spezialkulturen | Weinbau

mehr


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS