Lindlhof

Grünland und Futterbau | Schafe und Ziegen | Geflügel | Urlaub am Bauernhof | Direktvermarktung

Besonderheiten

Der Lindlhof in Pölling bei St. Andrä/Lav., ein ca. 20 ha großer Vollerwerbs-Bergbauernhof auf der Saualm, hat mit der Haltung von Gänsen, Enten und Berghühnern eine Marktnische entdeckt. Durch die lange Weidehaltung auf den Kräuterwiesen vom Lindlhof entwickeln sich sehr hochwertige Daunen und Federn. Die Idee von Familie Taferner zur Produktion von hochwertigen Daunendecken und Pölstern für sich selbst und ihre Ferienwohnungen war im November 2017 geboren. Das Interesse an der Qualität dieses Produktes stieg an und Familie Taferner meldete ein Gewerbe an. Die Produktpalette umfasst Daunendecken und Pölster von Babybetten bis hin zu Übergrößen. Variabel sind auch Füllmengen – diese werden auf den Kundenwunsch individuell abgestimmt. Ein hochwertiges Inlett sorgt zusätzlich für kuscheliges Wohlbefinden auch für Allergiker. Die Taferners verstehen es, die Landwirtschaft mit der Haltung von Mutterschafen, dem Betriebszweig Urlaub am Bauernhof und der Haltung von Gänsen, Enten und Berghühnern im Vollerwerb zu betreiben, wo andere schon aufgeben. Einzigartig ist auch die Idee, alles von der Gans zu verwerten und die Gans als solches auch als Marketingidee für Urlaubsgäste einzusetzen.


Kontakt

Lindlhof
Johann Taferner
Herta Taferner
Pölling 5
A-9433 Sankt Andrä
Kärnten
06767992608
email
Homepage


Weiterempfehlen

Herta und Johann Taferner - mit den zauberhaften Gänsen auf ihrem Spaziergang auf der Weide © Foto: Gutschi

Kinder Hansi, Irene, Markus im Wohlfühlbett auf Daunenfeldern - so bekommt man Lust auf Urlaub am Bauernhof © Foto Gutschi

Urlaub am Bauernhof am Lindlhof © Foto:Lindlhof

Erholung in der "Bauernkammer" - hier kann man in schönen Zimmern die Ferien genießen © Foto: Lindlhof

Urlaub am Bauernhof von seiner besten Seite! © Foto: Lindlhof

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 10 ha (inkl. Pacht)
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 10 ha
Hauptbetriebszweig: Vermarktung von Berghühnern, Frühlingsenten und Weidegänsen und Urlaub am Bauernhof
Tierbestand: 40 Mutterschafe
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Landw. Facharbeiter, Maurer
Übernahmezeitpunkt (Jahr): Juni 1991
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 2
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Gewerbebetrieb

Zuletzt geändert am 21. 3. 2018

Besonderheiten

Der Lindlhof in Pölling bei St. Andrä/Lav., ein ca. 20 ha großer Vollerwerbs-Bergbauernhof auf der Saualm, hat mit der Haltung von Gänsen, Enten und Berghühnern eine Marktnische entdeckt. Durch die lange Weidehaltung auf den Kräuterwiesen vom Lindlhof entwickeln sich sehr hochwertige Daunen und Federn. Die Idee von Familie Taferner zur Produktion von hochwertigen Daunendecken und Pölstern für sich selbst und ihre Ferienwohnungen war im November 2017 geboren. Das Interesse an der Qualität dieses Produktes stieg an und Familie Taferner meldete ein Gewerbe an. Die Produktpalette umfasst Daunendecken und Pölster von Babybetten bis hin zu Übergrößen. Variabel sind auch Füllmengen – diese werden auf den Kundenwunsch individuell abgestimmt. Ein hochwertiges Inlett sorgt zusätzlich für kuscheliges Wohlbefinden auch für Allergiker. Die Taferners verstehen es, die Landwirtschaft mit der Haltung von Mutterschafen, dem Betriebszweig Urlaub am Bauernhof und der Haltung von Gänsen, Enten und Berghühnern im Vollerwerb zu betreiben, wo andere schon aufgeben. Einzigartig ist auch die Idee, alles von der Gans zu verwerten und die Gans als solches auch als Marketingidee für Urlaubsgäste einzusetzen.

Veränderungsgrund

Um als Bergbauer im Vollerwerb wirtschaftlich über die Runden zu kommen, wurde im Jahr 2007 mit der Direktvermarktung begonnen. Die weitläufigen Weideflächen eigneten sich vorzüglich zur Haltung von Gänsen, später kamen Berghühner und Enten dazu.

Umsetzung

Begonnen wurde mit der Haltung von Gänsen, ein Jahr später wurden Enten und Berghühner eingestallt. Bereits 2009 konnte durch die Errichtung einer betriebseigenen Schlachtanlage die optimalen Voraussetzungen für Erzeugung qualitativer Produkte geschaffen werden. Der Betrieb ist Genussland-Kärnten-Betrieb und trägt auch das Gütesiegel der bäuerlichen Direktvermarkter „Gutes von Bauernhof“. Im Jahr 2017 wurde eine in Eigenregie konstruierte Trocknungsanlage für Daunen und Federn in Betrieb gesetzt, wodurch sich völlig neue Marktchancen ergeben.

Idee und Angebot

Die Idee besteht darin, alles von der „Gans“ zu verwerten, so werden ab 2017 auch die Daunen des Federvieh gesammelt, um damit hochwertige Daunen zu gewinnen, die den Menschen ein entsprechendes Wohlbefinden in Form von „Daunendecken“ ermöglicht. Das Produkt ist einzigartig, basiert auf reiner Handarbeit und soll weit über die Region hinaus seinen Kundenkreis finden.

Herausforderungen

Die größte Herausforderung war der Verkauf. Unsere Prinzipien, dabei: höflich, ehrlich und hartnäckig zu sein.

Unterstützung durch LK/LFI

Zahlreiche Seminare, die wir besucht haben.

Arbeitsorganisation

Zuständigkeiten des Bauern:. Haus , Stallungen - Instandhaltung, Maschinenwartung,, Aufzucht der Tiere, Grünland, Wald, Rechnungen schreiben, Buchhaltung usw.; Zuständigkeit der Bäuerin: Haushalt, Familie, Verkauf, Bestellungen und Kundenpflege, Ferienwohnungrn – Gäste Betreuung, Mithilfe am Hof und bei den Tieren; Wenn es notwendig ist, wird gegenseitig geholfen!


Auszeichnungen

Neben den Auszeichnungen als Genussland Kärnten Betrieb und Träger der Marke „Gutes vom Bauernhof“ ist der Betrieb mit dem Vifzack 2018 ausgezeichnet worden, dem Preis für die innovative Landwirtschaft. Dieser Preis wurde vom Landesrat Christian Benger, der Landwirtschaftskammer Kärnten und dem Maschinenring Kärnten für die Auszeichnung innovativer Beispiele geschaffen.

Zukunftspläne

Die Vision besteht darin, mit den einzigartigen Daunendecken und Pölstern in Zusammenarbeit mit Partner aus der Wirtschaft (z. B. Bettenerzeuger) neue Marktsegmente zu erschließen.

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Zahlreiche Seminare, die wir besucht haben.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Kinder Hansi, Irene, Markus im Wohlfühlbett auf Daunenfeldern - so bekommt man Lust auf Urlaub am Bauernhof © Foto Gutschi

Urlaub am Bauernhof am Lindlhof © Foto:Lindlhof

Erholung in der "Bauernkammer" - hier kann man in schönen Zimmern die Ferien genießen © Foto: Lindlhof

Urlaub am Bauernhof von seiner besten Seite! © Foto: Lindlhof

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren