Kollnighof

Grünland und Futterbau | Exkursionsbetrieb | Aktive Waldbewirtschaftung | Direktvermarktung | Pädagogik - Schule am Bauernhof | Schafe

Besonderheiten

Das junge Betriebsführerpaar hat von Jungviehaufzucht auf Milchschafhaltung umgestellt. Die Schafmilch wird direkt am Hof überwiegend zu Joghurt, aber auch zu Weichkäse verarbeitet und direktvermarktet bzw. in die umliegenden Geschäfte geliefert.


Kontakt

Kollnighof
Matthias Kollnig
Theresa Kollnig
Obernussdorf 37
A-9990 Nussdorf-Debant
Tirol
+43 681 101 461 09
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook
Instagram

Matthias beim Melken © BluePuma

Melkstand © BluePuma

Theresa und Matthias © BluePuma

Hofbild © BluePuma

Die Schafe mit Matthias auf der Weide © BluePuma

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 6,3
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 2,5
Hauptbetriebszweig: Schafmilchwirtschaft
Tierbestand: ca. 80 Lacaune Milchschafe
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Tischler
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2017
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): keine
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): Maschinengemeinschaft mit Bruder

Zuletzt geändert am 11. 5. 2021

Besonderheiten

Das junge Betriebsführerpaar hat von Jungviehaufzucht auf Milchschafhaltung umgestellt. Die Schafmilch wird direkt am Hof überwiegend zu Joghurt, aber auch zu Weichkäse verarbeitet und direktvermarktet bzw. in die umliegenden Geschäfte geliefert.

Veränderungsgrund

Matthias Vater Roman hat den Hof 1997 gekauft, seither die Felder bewirtschaftet und im Stall Jungvieh aufgezüchtet. Auf einer zweiten Bauernschaft hat die Familie gelebt und auch diese bewirtschaftet. „Als mein Vater 2013 tödlich verunglückte, mussten wir uns zwangsläufig überlegen, wie’s weitergeht“, erzählt Matthias Kollnig. Er war damals 19 und machte eine Tischlerlehre. Sein Bruder und er entschieden sich, die beiden Bauerschaften untereinander aufzuteilen. Da Matthias im Vollerwerb von der Landwirtschaft leben wollte, hat er sich für die Milchschafe entschieden.

Idee und Angebot

Das junge Betriebsführerpaar hat von Jungviehaufzucht auf Milchschafhaltung umgestellt. Die Schafmilch wird direkt am Hof überwiegend zu Joghurt, aber auch zu Weichkäse verarbeitet. Die in Tirol seltenen Schafmilchprodukte werden direktvermarktet. Die Betriebsführer halten ihre Schafe tiergerecht und legen bei der Verpackung Wert auf Nachhaltigkeit. So werden die Joghurts in Gläser gefüllt und der Camembert in eine von der Lebenshilfe Osttirol produzierten Kartonverpackung gelegt.

Unterstützung durch LK/LFI

- Teilnahme am LFI-Kurs zur Milchverarbeitung
- Schule am Bauernhof
- Landwirtschaft macht Schule

Interessante Links

Schule am Bauernhof

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

- Teilnahme am LFI-Kurs zur Milchverarbeitung - Schule am Bauernhof - Landwirtschaft macht Schule

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Melkstand © BluePuma

Theresa und Matthias © BluePuma

Hofbild © BluePuma

Die Schafe mit Matthias auf der Weide © BluePuma

Beschreibung des Programms

Besichtigungen der Stallgebäude und der Käserei, Verkostung der Produkte
Programm für Kinder siehe Schule am Bauernhof

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?

Lage und Anreise

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS