Kürbis - Erlebnishof Heisler

Technik und digitale Lösungen | Ackerbau | Obstbau | Gemüsebau | Exkursionsbetrieb | Direktvermarktung | Überbetriebliche Zusammenarbeit

Besonderheiten

Ursprünglich (schon vor 2000) hoher Ölkürbisanteil in der Fruchtfolge und damit federführend in der Region. Ab 2000 zusätzlich Speisekürbisproduktion und ab 2006 Be- und Verarbeitung sowie Ab Hofvermarktung sämtlicher Speisekürbisprodukte umgesetzt. Weiters arbeiten wir gerne und intensiv mit Gastronomie, Kultur- sowie Tourismusbetrieben unserer Region zusammen.


Kontakt

Kürbis - Erlebnishof Heisler
Elisabeth "Sissy" Heisler
Herbert Heisler
Hauptstraße 22
A-3380 Ornding
Niederösterreich
+43 664 88136120 (Sissy)
+43 699 10104899 (Herbert)
email


Weiterempfehlen

Familie © Media Style Ybbs

Kürbishof © Herbert Heisler

Besichtigung des Kürbisfeldes © Media Style Ybbs

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 40 ha
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 5 ha
Hauptbetriebszweig: Ackerbau - Kürbis mit Be- und Verarbeitung
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): landw. Meister (Herbert), landw. Facharbeiter (Sissy)
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 1995
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 2
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: Herbert: Ackerbau inkl. Kürbisproduktion Sissy: Be- und Verarbeitung sowie Vermarktung des Kürbisses
Lage der Flächen (arrondiert): Streulage
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): Bodenbearbeitunsg- und Anbaugeräte in Eigenmechanisierung, Rüben- und Kürbiserntemaschinen in Gemeinschaft und Mähdrusch durch Lohnunternehmer

Zuletzt geändert am 8. 7. 2019

Besonderheiten

Ursprünglich (schon vor 2000) hoher Ölkürbisanteil in der Fruchtfolge und damit federführend in der Region. Ab 2000 zusätzlich Speisekürbisproduktion und ab 2006 Be- und Verarbeitung sowie Ab Hofvermarktung sämtlicher Speisekürbisprodukte umgesetzt. Weiters arbeiten wir gerne und intensiv mit Gastronomie, Kultur- sowie Tourismusbetrieben unserer Region zusammen.

Veränderungsgrund

Sissy Heisler war bis zur Geburt ihrer beiden Kinder außerlandwirtschaftlich berufstätig und ist im Anschluss an den Karenzurlaub schrittweise in den landwirtschaftlichen Betrieb eingestiegen. Auf der Suche nach einem herausfordernden Tätigungsfeld - unter Berücksichtigung ihrer Fähigkeiten, Stärken und Talente – hat sich die Weiterverarbeitung des Speisekürbisses förmlich angeboten.

Umsetzung

Erste Umsetzungsversuche erfolgten im kleinen Umfang, weiters wurden insbesondere Kundenwünsche und -anfragen sehr aufmerksam aufgenommen und berücksichtigt und demnach laufend die Produktpalette weiterentwickelt und erweitert. Ebenso wurden parallel dazu bauliche Maßnahmen (Hofgestaltung, sanitäre Maßnahmen,…) durchgeführt.

Idee und Angebot

Be- und Verarbeiung von Kürbissen und Ab Hof-Direktvermarktung (Produkte: Knabberkerne, Kürbiskernöl, Speisekürbisse aller Art, bemalte Kürbisse, Kürbis-marmeladen, Kürbischutney)

Herausforderungen

Für die Professionalisierung des Ab Hofverkaufes mussten zahlreiche bauliche Maßnahmen getätigt werden, so z.B. Hofgestaltung, Verarbeitungsräume, Kühlraum und Hofladen.

Unterstützung durch LK/LFI

Lehrgänge für Kräuterpädagogik, Lebensmittelhygiene, Lebensmittelsensorik, Lebensmittelkennzeichnung und Allergenschulungen usw.

Arbeitsorganisation

Herbert: Ackerbau inkl. Kürbisproduktion bis einschließlich Ernte und Reinigung Sissy: Be- und Verarbeitung, Vermarktung und Verkauf sowie Innovation

Auszeichnungen

Gold beim Ölkaiser im Rahmen der Ab Hof Messe Wieselburg

Zukunftspläne

Für die Zukunft ist sowohl der Ausbau unseres Sortiments, als auch das Angebot unserer Produkte über das ganze Jahr.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Lehrgänge für Kräuterpädagogik, Lebensmittelhygiene, Lebensmittelsensorik, Lebensmittelkennzeichnung und Allergenschulungen usw.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Kürbishof © Herbert Heisler

Besichtigung des Kürbisfeldes © Media Style Ybbs

Beschreibung des Programms

Führungen in den Monaten September und Oktober Kürbisproduktion am Feld Ernte und Aufbereitung Weiterverarbeitung Präsentation der Produktpalette und Verkostungsmöglichkeiten

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?

Lage und Anreise

Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln:Vom Bahnhof Pöchlarn ca. 20 bis 30 Gehminuten
Anfahrtsmöglichkeiten mit PKW oder privatem Bus:Autobahnknoten Pöchlarn, ca. 1 km an der B1 Richtung Melk, in Ornding nach links abbiegen (laut Beschilderung)
Parkmöglichkeiten:Ja

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS