Leitner

Ackerbau | Grünland und Futterbau | Geflügel | Exkursionsbetrieb | Direktvermarktung

Besonderheiten

Der Betrieb Leitner ist in seiner Produktion sehr auf das Tierwohl bedacht (Stallklima, Scharrraum, höchste Futterqualität, bestausgestattete Stallungen und fachkompetente Hege und Pflege).
Ausgezeichnete Ei-Qualität, Betrieb ohne Scheu vor Kontrollen – ein professioneller Direktvermarktungsbetrieb.


Kontakt

Leitner
Gertrude Leitner
Johann Leitner
Gramastettner Straße 10
A-4040 Lichtenberg
Oberösterreich
+43 7239 6317
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Lichtenberg; Freilandeier; Leitner

Johann leitner bei der Eiersortierung © Fam. Leitner

Betriebsleiter-Ehepaar Gertrude und Johann Leitner © Fam. Leitner

Führung einer Exkursion © Fam. Leitner

Blick in den Hofladen © Fam. Leitner

Hühner in Freilandhaltung © Fam. Leitner

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 18
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 15
Hauptbetriebszweig: Legehennenhaltung
Tierbestand: 8890 Legehennen
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Landwirtschaftsmeister, Einzelhandelskauffrau
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 1996
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 3
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): Vorwiegend überbetrieblicher Maschineneinsatz - Maschinenring

Zuletzt geändert am 16. 6. 2017

Besonderheiten

Der Betrieb Leitner ist in seiner Produktion sehr auf das Tierwohl bedacht (Stallklima, Scharrraum, höchste Futterqualität, bestausgestattete Stallungen und fachkompetente Hege und Pflege).
Ausgezeichnete Ei-Qualität, Betrieb ohne Scheu vor Kontrollen – ein professioneller Direktvermarktungsbetrieb.

Veränderungsgrund

Seit 1638 besteht der Erbhof der Familie Leitner vulgo Gruber in Lichtenberg. Der Familienbetrieb hat sich ab 1981 auf Legehennenhaltung spezialisiert.
Seit vielen Generationen hervorragend geführt haben wir den Hof von unseren Eltern 1996 übernommen. Seit 2003 dreht sich bei uns alles nur ums Ei.
3250 Freilandhühner und 5640 Hühner in Bodenhaltung halten uns dabei ordentlich auf Trab.
Die 3,5 ha große Obstbaumwiese bietet unseren Freilandhühnern genügend Platz und Auslauf. Hier können sie auch nach Lust und Laune picken und scharren.
Der Betrieb Leitner ist ein wichtiger Nahversorger in der Region, der im Bezirk und darüber hinaus über ein sehr gutes Image und einen hohen Bekanntheitsgrad verfügt.
Die Vermarktung erfolgt ab Hof, auf verschiedenen Märkten und durch Zustellung. Mit unseren Lieferwagen beliefern wir in unserer Region und darüber hinaus viele große und kleine Betriebe mit frischen Eiern. Jährlich verlassen ca. 2,5 Millionen Eier den Betrieb.
Ein Grund für die Spezialisierung war, den Familienbetrieb auch weiterhin im Vollerwerb führen zu können. Auch die Mitgestaltung in der Gemeinde und in der Region war und ist Familie Leitner immer ein großes Anliegen.

Umsetzung

Bis in die 80er Jahre wurde der Betrieb Leitner als typischer Mühlviertler Grünlandbetrieb mit Milchviehhaltung geführt. Produziert wurde vor allem Milch, aber auch Kraut und Kartoffeln. In den 90er Jahren stellte sich immer mehr die Frage nach einer möglichen Spezialisierung des Betriebes. Nicht zuletzt aufgrund des EU-Beitrittes Österreichs suchte man Alternativen um auch im Vollerwerb bleiben zu können. Seit 1993 dreht sich bei Familie Leitner nicht alles, aber vieles um das Ei.

Nach der Hofübernahme 1996 wurde der Weg mit den Legehennen konsequent fortgesetzt. So richten die Leitners ihren Betrieb permanent nach den neuesten Standards aus. Höchste Futterqualität, bestausgestattete Stallungen und die fachkompetente Hege und Pflege ihrer Hühner gehören dazu.

Idee und Angebot

3250 Freilandhühner und 5640 Hühner in Bodenhaltung werden am Betrieb liebevoll betreut. Das Leitmotiv des Betriebes: „Erfolg hast du, wenn du mit den Tieren lebst!“ 2,5 Millionen Eier verlassen pro Jahr den Betrieb – sie werden fast zur Gänze direktvermarktet. Stolz sind Gertrude und Johann Leitner auf die vielen, langjährigen Kundenbeziehungen, die von gegenseitigem Vertrauen und Handschlagqualität gekennzeichnet sind. Die Kunden werden persönlich beliefert, um dabei auch die Wünsch und Anregungen entgegen nehmen zu können.
Die Leitner-Ei-Prinzipien: qualitativ hochwertige Produkte – kundenorientiert anbieten – in der Nähe (Region) versorgen

Herausforderungen

Schlechte Eierpreise
Stallpflicht wegen Vogelgrippe

Wichtig ist das Vertrauen der Kunden zu haben – sie tragen Krisen und Herausforderungen mit – stehen zum Betrieb und Menschen.

Unterstützung durch LK/LFI

Betriebs- und Rechtsberatung
Bildungs- und Beratungsangebot im Bereich der Direktvermarktung

Arbeitsorganisation

• Stallkontrolle
• Fütterung
• Eiersortierung
• Zustellung, Vermarktung
• Beschickung Hofladen
• Büroarbeiten
• Abwicklung der Kontrollen und Behördengänge

Viele Zuständigkeiten sind vorgegeben – aber eine tägliche Absprache gibt es trotzdem.

Auszeichnungen

Ein erfolgreicher Betrieb muss sich den Erfordernissen der heutigen Zeit anpassen und sich ständig weiter entwickeln.
So hat der Betrieb Leitner folgende Auszeichnungen und Gütesiegel:
• seit 2003 AMA-Gütesiegel
• seit 2007 Gutes vom Bauernhof
• seit 2008 Der sichere Bauernhof (SVB)
• seit 2011 Ausgezeichneter Nahversorger (WB-OÖ)
• seit 2011 GUUTE- Betrieb
• seit 2011 Genussland Oberösterreich-Betrieb

Zukunftspläne

Stetige Weiterentwicklung, Standards halten und eine verstärkte Einbindung des künftigen Hofnachfolgers

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Betriebs- und Rechtsberatung
Bildungs- und Beratungsangebot im Bereich der Direktvermarktung

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Betriebsleiter-Ehepaar Gertrude und Johann Leitner © Fam. Leitner

Führung einer Exkursion © Fam. Leitner

Blick in den Hofladen © Fam. Leitner

Hühner in Freilandhaltung © Fam. Leitner

Beschreibung des Programms

• Allgemeine Information zu Familie und Hof
• Geschichte der Spezialisierung des Hofes auf Hühner und Ei
• Umsetzung von Qualitäts-Gütesiegel
• Von der Käfighaltung hin zu Boden- und Freilandhaltung
• Direktvermarktung – ab Hof, Zustellung, Märkte, usw.
• Besondere Gerichte aus Ei – Kultur der Eierspeise in Oberösterreich
• Hofrundgang (Einblick in die Ställe und die Freilandhaltung, Eiersortierung, Lager, Vermarktung inkl. Hofladen auf Basis Selbstbedienung

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?

Lage und Anreise

Anfahrtsmöglichkeiten mit öffentlichen Verkehrsmitteln:Mit Bus über Neulichtenberg möglich – Fußweg von ca. 15 Minuten
Anfahrtsmöglichkeiten mit PKW oder privatem Bus:Sehr gut erreichbar – auch beschildert
Parkmöglichkeiten:Parkmöglichkeit ausreichend vorhanden, auch für Bus – Wendemöglichkeit vorhanden

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren