Alpaka-Hof "Klocker"

Tiere | Exkursionsbetrieb | Direktvermarktung

Besonderheiten

Alpakas gehören der Gattung der Kamele an und stammen ursprünglich aus Südamerika. Domestiziert wurden sie bereits 4000 v .Christus aus den wildlebenden Vikunjas, rein zum Zweck der Wollproduktion. Die Tiere werden bei uns nicht zum Verzehr gehalten, sondern sind eine interessante Alternative zur Grünlandpflege, Zucht und Wollgewinnung sowie tiergestützten Therapie. Die Tierhaltung belebt den Hof und bringt Gäste an den Hof, weiters wird die von diesen Tieren gewonnene Wolle im eigenen Hofladen in Form von Strickwolle, Bettdecken, Bekleidungsartikeln und Filzerzeugnissen angeboten. Bei uns werden zudem Alpakawanderungen angeboten, sodaß man die Tiere hautnah erleben kann.


Kontakt

Alpaka-Hof "Klocker"
Dr. Eva Klingbacher
Thomas Bulant
Loschental 11
A-9470 Sankt Paul
Kärnten
0676 4145434
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Alpaka - ein Tier zum Verlieben © Gregor Hiebl

Hofladen mit exklusiven Alpaka-Wollprodukten © Gregor Hiebl

Ungewohnte Landschaftspfleger - Tiere mit Charme © Gregor Hiebl

Alpaka in Gruppendynamik © Gregor Hiebl

Thomas Bulant mit den Tieren auf der Weide © Gregor Hiebl

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 7 ha Weidefläche für Alpakas
Hauptbetriebszweig: Zucht von Alpakas
Tierbestand: 40 Stück
Erwerbsform: Nebenerwerb
Übernahmezeitpunkt (Jahr): Gepachtet seit Mai 2014
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 1 Person im Schnitt 3Stunden/Tag
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: Thomas: Versorgung der Tiere, Pflege der Weiden, Training der Tiere
Eva: Zuchtentscheidungen, Tiergesundheit
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): 50 % eigene Maschinen, 50 % überbetrieblicher Maschineneinsatz

Zuletzt geändert am 2. 10. 2017

Besonderheiten

Alpakas gehören der Gattung der Kamele an und stammen ursprünglich aus Südamerika. Domestiziert wurden sie bereits 4000 v .Christus aus den wildlebenden Vikunjas, rein zum Zweck der Wollproduktion. Die Tiere werden bei uns nicht zum Verzehr gehalten, sondern sind eine interessante Alternative zur Grünlandpflege, Zucht und Wollgewinnung sowie tiergestützten Therapie. Die Tierhaltung belebt den Hof und bringt Gäste an den Hof, weiters wird die von diesen Tieren gewonnene Wolle im eigenen Hofladen in Form von Strickwolle, Bettdecken, Bekleidungsartikeln und Filzerzeugnissen angeboten. Bei uns werden zudem Alpakawanderungen angeboten, sodaß man die Tiere hautnah erleben kann.

Veränderungsgrund

Aus der Überlegung heraus, wie die steilen Hänge am Besten zu nutzen wären, entstand die Idee, Alpakas zu züchten. Sie eignen sich ideal zur bodenschonenden Pflege steiler Wiesen und liefern zudem hochwertigste Wolle.

Umsetzung

Alles ging sehr rasch. Wir haben 2 Züchter besucht und mit 7 Stuten, davon 5 trächtigen, unsere Zucht begonnen. Ein zweiter Stall und die Zäune wurden errichtet und im Juni kam bereits das erste Fohlen auf unserem Hof zur Welt. Das Projekt Hofladen sowie die Gestaltung unserer Homepage wurde im darauffolgenden Winter realisiert.

Idee und Angebot

Die Idee besteht darin, mit diesen Tieren das Grünland zu erhalten und gleichzeitig über den Verkauf der Zuchttiere und die Verarbeitung der Wolle ein Einkommen zu erzielen. Ein weiterer Einkommenszweig sind die Alpakawanderungen, welche für Familien aber auch Gruppen oder Veranstaltungen wie Kindergeburtstage oder Sommerbetreuungsgruppen angeboten werden.

Herausforderungen

Alpakas legen Kotplätze an. Diese werden täglich von uns gereinigt, was doch arbeitsaufwendig ist. Zudem ist vor allem die Geburtensaison arbeitsintensiv aber gleichzeitig wunderschön und spannend.
Im Umgang mit den Tieren haben wir viel im Alltag aber auch durch zahlreiche Seminare dazugelernt.

Unterstützung durch LK/LFI

Wir sind Mitglied beim TGD, welcher für uns ein sehr hilfreiches Angebot ist. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft haben wir die vorgeschriebenen Fortbildungen absolviert. Leider sind diese wenig spezifisch unsere Tiergattung betreffend.

Arbeitsorganisation

Die Rollen sind klar verteilt: Thomas trainiert die Tiere, versorgt sie täglich und pflegt die Weiden. Weiters führt er die Wanderungen durch. Eva kümmert sich um Zucht und Anpaarungsentscheidungen sowie den Hofladen.

Auszeichnungen

Wir haben an 2 Alpakazuchtshows in Österreich teilgenommen sowie an einer Vliesshow. Unsere Tiere konnten einige 1.,2.und 3. Plätze belegen. Besonders der Reserve Colour Champion Titel unserer Stute Sunrise 2017 hat uns sehr gefreut.

Zukunftspläne

Unser Ziel ist die stete Verbesserung der Qualität unserer Zuchttiere sowie eine weitere Vergrößerung unserer Herde.

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Wir sind Mitglied beim TGD, welcher für uns ein sehr hilfreiches Angebot ist. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft haben wir die vorgeschriebenen Fortbildungen absolviert. Leider sind diese wenig spezifisch unsere Tiergattung betreffend.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Hofladen mit exklusiven Alpaka-Wollprodukten © Gregor Hiebl

Ungewohnte Landschaftspfleger - Tiere mit Charme © Gregor Hiebl

Alpaka in Gruppendynamik © Gregor Hiebl

Thomas Bulant mit den Tieren auf der Weide © Gregor Hiebl

Beschreibung des Programms

Nach dem Kennenlernen der Tiere und einer Einführung im Umgang mit Alpakas werden die Tiere gehalftert und die Wanderung kann beginnen. Es geht für ca. eine Stunde durch die Wälder am Josefsberg, wobei die Tiere hautnah erlebt werden können-ein tolles Erlebnis.

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?
Besteht ein Angebot für Menschen mit Behinderung? Möglich

Lage und Anreise

Anfahrtsmöglichkeiten mit PKW oder privatem Bus:Mit PKW oder Bus möglich
Parkmöglichkeiten:Gratis, für Busse geeignet

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren