Franz Fischer

Aktive Waldbewirtschaftung | Sonstige Erwerbskombination | Umwelt und Energie | Ackerbau | Grünland und Futterbau | Geflügel | Exkursionsbetrieb | Pädagogik - Schule am Bauernhof | Überbetriebliche Zusammenarbeit

Besonderheiten

Ackerbau: Hauptfrüchte sind Weizen, Braugerste, Winterraps
Wald und Energie: Dieser Betriebszweig erlangte in den letzten Jahren immer größere Bedeutung. Betriebsführer ist auch Obmann einer Fernwärmegenossenschaft und Obmann einer ARGE mit dem Schwerpunkt Waldpädagogik.


Kontakt

Franz Fischer
Franz Fischer

Zemmendorf
A-3820 Raabs
Niederösterreich
+43 664 391 70 64
email
Homepage


Weiterempfehlen

Sonstige

Raabs; Nachhaltige Waldbewirtschaftung

Der Fischer-Hof in Raabs © Franz Fischer

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 48
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 36
Hauptbetriebszweig: Acherbau und Wald
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Landwirtschaftsmeister und Forstwirtschaftsmeister
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2003
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 1
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: 30 % Ackerbau, 70 % Wald
Lage der Flächen (arrondiert): Acker großteils arrondiert, Wald bis ca. 25 km entfernt
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): div. Maschinengemeinschaften

Zuletzt geändert am 14. 5. 2018

Forstwirtschaftliche Nutzfläche

Nutzfläche in ha: 36

Waldwirtschaftsplan

Ja
Jahr: 2017

Hauptbaumarten

1: Fichte
2: Kiefer
3: Douglasie

Baumartenverteilung

NW in %: 95
LW in %: 5

Verjüngungsart

Naturverjüngung %: 10
Aufforstung in %: 90

Erschließungsdichte

Erschließungsdichte in lfm/ha: 45
mit LKW befahrbar in %: 30
mit Traktor befahrbar in %: 70

Weitere forstliche Kennzahlen

Holzvorrat in VFM/ha: 350
Jährlicher Zuwachs in EFM/ha: 8
Tatsächliche jährliche Nutzung in EFM/ha: 7
Geländebeschaffenheit: Auswahl

Bonität bzw. Wachstumsstufe

mittel in %: 100

Holzernte

Teil-mechanisiert (z.B. Motorsäge-Schlepper) in %: 70
Voll-mechanisiert (z.B. Harvester- Forwarder) in %: 30

Holzvermarktung

Vermarktung über WWG, Waldverband, forstliche Zusammenschlüsse in %: 100

Lärche; Waldbewirtschaftung

© Franz Fischer

Besonderheiten

Ackerbau: Hauptfrüchte sind Weizen, Braugerste, Winterraps
Wald und Energie: Dieser Betriebszweig erlangte in den letzten Jahren immer größere Bedeutung. Betriebsführer ist auch Obmann einer Fernwärmegenossenschaft und Obmann einer ARGE mit dem Schwerpunkt Waldpädagogik.

Veränderungsgrund

Wir sind in vielen Bereichen sehr gute Produzenten, eine große Herausforderung ist es jedoch, dass wir unsere Rohstoffe bestmöglich veredeln bzw. vermarkten.
Wichtig bei allen Aktivitäten ist es auch, möglichst viele Menschen der Gesellschaft miteinzubinden.
Durch max. Transparenz ist uns die Aufmerksamkeit und die Akzeptanz in der Bevölkerung sicher.
Öffentlichkeitsarbeit ist wichtiger denn je, um auf unsere Anliegen aufmerksam zu machen.

Idee und Angebot

1995: Gründung einer WWG
2003: Realisierung Fernheizwerk
2009: Gründung ARGE Waldviertler Wurzelwelt
ab 2011: Veranstaltung eines Waldfestes in Raabs alle 2 Jahre 2000 Besucher
Waldpädagogische Führungen in Kooperation mit zertifizierter Waldpädagogin
1000 Kinder/Jahr

Herausforderungen

Das Wichtigste ist immer, dass man möglichst viele Menschen bei div. Aktivitäten „mit im Boot“ hat.

Unterstützung durch LK/LFI

Div. Projekte wurden immer seitens der LK unterstützt bzw. mitgetragen.
Dadurch entstanden Synergieeffekte mit beiderseitiger WIN-Situation.

Auszeichnungen

WWG Raabs wurde im Jahr 2001 mit dem Staatspreis für beispielhafte Waldwirtschaft in der Kategorie Kooperationen ausgezeichnet.

Zukunftspläne

Betrieblicher Schwerpunkt wird noch mehr auf eine aktive Waldbewirtschaftung gerichtet werden.
Mittlerweile haben die Themen Wald, Holz u. Energie in unserer Region durch unsere Aktivitäten größte Bedeutung !!!!!!

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Div. Projekte wurden immer seitens der LK unterstützt bzw. mitgetragen.
Dadurch entstanden Synergieeffekte mit beiderseitiger WIN-Situation.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Beschreibung des Programms

1) Biomasseheizwerk
Führung im Biomasseheizwerk in Raabs an der Thaya (3 km von Zemmendorf):
Entstehungsprozess vor 20 Jahren bis zur Realisierung des Projektes mitten in der Stadt (mit all seinen Hürden). Erfolgreicher Betrieb der Anlage seit mittlerweile 15 Jahren im Rahmen einer bäuerlichen Genossenschaft. Führung durch das Areal mit genauer technischer und wirtschaftlicher Beschreibung.

2) Waldviertler Wurzelwelt
Führung mit vielen Antworten über die Vielfalt der heimischen Forstwirtschaft.

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?
Besteht ein Angebot für Menschen mit Behinderung? Eingeschränktes Programm für Menschen mit Behinderung möglich.

Lage und Anreise

Parkmöglichkeiten:Gratis für PKW und Bus möglich

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren