Schafbauernhof Nachtmann

Grünland und Futterbau | Schafe und Ziegen | Pferde | Direktvermarktung

Besonderheiten

Für Familie Nachtmann stehen das Tierwohl und die artgerechte Haltung ihrer Mutterschafe, Böcke, Lämmer, Pferde, Esel und weiterer Tiere an oberster Stelle: Nur gesunde und glückliche Tiere können gute Leistung erbringen. Sie verfügen über einen eigenen, EU-genehmigten Schlachtraum. Für das Lamm beträgt die Zeitspanne von der Weide/Stall bis zur schmerzlosen Betäubung und Tötung keine Minute.


Kontakt

Schafbauernhof Nachtmann
Franz Nachtmann

Grabengasse 34
A-7543 Kukmirn
Burgenland
+676 88809784
+676 7230060
email
Homepage


Weiterempfehlen

Famlie Nachtmann mit Teil der Schafherde © Gabi Nachtmann

Schafhof Nachtmann © Gabi Nachtmann

Ein Teil der Herde © Gabi Nachtmann

Die "Mädels" (Noriker mit Maskottchen Gigi) © Gabi Nachtmann

"Personenscanner und Sicherheitsbeauftragte" ;-) © Gabi Nachtmann

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: ca. 30 ha
Hauptbetriebszweig: Lammfleisch
Tierbestand: +/ - 300 Schafe
Erwerbsform: Nebenerwerb
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 1998
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Gewerbebetrieb
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): 100% eigene Maschinen

Zuletzt geändert am 7. 3. 2019

Besonderheiten

Für Familie Nachtmann stehen das Tierwohl und die artgerechte Haltung ihrer Mutterschafe, Böcke, Lämmer, Pferde, Esel und weiterer Tiere an oberster Stelle: Nur gesunde und glückliche Tiere können gute Leistung erbringen. Sie verfügen über einen eigenen, EU-genehmigten Schlachtraum. Für das Lamm beträgt die Zeitspanne von der Weide/Stall bis zur schmerzlosen Betäubung und Tötung keine Minute.

Veränderungsgrund

Es begann alles damit, dass Familie Nachtmann eines Tages vor dem Supermarktregal stand und sich fragte, wie unsere Lebensmittel entstehen und produziert werden. Sie waren sich darüber einig, dass, wenn ein Tier ihnen als Nahrung dienen soll, es ein glückliches, artgerechtes Leben und ein rasches, stressfreies Ende haben muss.

So beschlossen sie, ihre Lebensmittel selbst zu produzieren und kauften sich einen kleinen Hof in NÖ. Im ersten Schritt setzten sie ihre Idee im Kleinen, nur für sich selbst um, hielten einige Schafe und einige andere Tiere. Da sie in ihrem großen Bekanntenkreis viel Begeisterung und Anerkennung fanden, wollten sie es genau wissen:
Sie hängten ihre gutbezahlten, sicheren Jobs an den Nagel, verkauften ihre ganze Habe und kauften sich im Südburgenland eine größere Landwirtschaft – um auch ihren Mitmenschen Fleisch von glücklich lebenden Lämmern anzubieten. Ihre Tiere kennen keine stundenlangen Transporte, weil wir direkt am Hof schlachten. Vom Stall oder Weide direkt zum EU-genehmigten Schlachtraum, mit korrekter Betäubung sanft und schnell ihrer Bestimmung zugeführt – in nicht mal 1 Minute.

Umsetzung

Von einem Leben in der Stadt mit zwei sicheren Beamtenjobs zum Leben als selbstständige Landwirte im schönen Südburgenland – es war hart, aber es hat geklappt.
Trotz aller Entbehrungen und Hindernisse möchte Familie Nachtmann nicht mit dem alten Leben tauschen.

Idee und Angebot

In ihrem Stall und auf ca. 30ha Weiden tummeln sich 150 Mutterschafe, 4 Böcke und jede Menge Lämmer, Pferde der Rasse Noriker und einen Esel als Maskottchen (und Alarmanlage). Familie Nachtmann ist der festen Überzeugung, dass nur gesunde und glückliche Tiere können eine gute Leistung erbringen. Ganz wichtig aber ist für sie die Ab-Hof-Vermarktung, da dies für die Tiere absolut stressfrei ist.

Familie Nachtmann hat ihren eigenen, EU-genehmigten Schlachtraum. Für das Lamm beträgt die Zeitspanne von der Weide/Stall bis zur schmerzlosen Betäubung und Tötung nichtmal eine Minute.

2008 wurden sie von der Amtsärztin wegen ihrer besonders tierfreundlichen und artgerechten Schafhaltung bei der Landesregierung für den burgenländischen Tierschutzpreis vorgeschlagen und erhielten diese Auszeichnung, worauf sie sehr stolz sind. Für sie ist die die Bestätigung, dass sie auf dem richtigen Weg sind.

Herausforderungen

Im Zuge ihres Veränderungsprozesses gab es sehr viele Herausforderungen, deren Beschreibung auf dieser Plattform den Rahmen sprengen würde.

Unterstützung durch LK/LFI

BFU- Schulung von der Landwirtschaftskammer

Arbeitsorganisation

Es gibt fixe Aufgaben für jeden, die aber nicht in Stein gemeißelt sind. "Wer Hilfe braucht, bekommt sie natürlich."

Auszeichnungen

2008: burgenländischer Tierschutzpreis.
Die wichtigste Auszeichnung ist jedoch die Zufriedenheit und das positive Feedback ihrer Kunden.

Zukunftspläne

Aus Sicht der Familie ist es durch die überbordende Bürokratie und den oft obskuren Auflagen schwierig eine Prognose zu stellen. "Wenn es in der derzeitigen Tonart weitergeht, wird der Betrieb in 5 Jahren wohl auf die Eigenflächen reduziert werden."

Interessante Links

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

BFU- Schulung von der Landwirtschaftskammer

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Schafhof Nachtmann © Gabi Nachtmann

Ein Teil der Herde © Gabi Nachtmann

Die "Mädels" (Noriker mit Maskottchen Gigi) © Gabi Nachtmann

"Personenscanner und Sicherheitsbeauftragte" ;-) © Gabi Nachtmann

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS