Silvia Schermann

Alternative Vermarktungsformen | Spezialkulturen | Direktvermarktung

Besonderheiten

Die Besonderheit des Betriebes ist der österreichische und regionale Safrananbau. Durch die hervorragende Bodenqualität im Südburgenland, einer sorgsamen Ernte der Blüten und durch das besonders behutsame und schonende Trockenverfahren, erhält das Produkt eine hervorragende Qualität.


Kontakt

Silvia Schermann
Silvia Schermann

Bergwerk 50
A-7433 Bergwerk
Burgenland
0664/3800975
email
Homepage


Weiterempfehlen

Krokusette Safran © Silvia Schermann

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 1.200m²
Hauptbetriebszweig: Safran
Erwerbsform: Nebenerwerb
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent):
Bewirtschaftungsform: Konventionell

Zuletzt geändert am 21. 5. 2021

Besonderheiten

Die Besonderheit des Betriebes ist der österreichische und regionale Safrananbau. Durch die hervorragende Bodenqualität im Südburgenland, einer sorgsamen Ernte der Blüten und durch das besonders behutsame und schonende Trockenverfahren, erhält das Produkt eine hervorragende Qualität.

Umsetzung

Mit 200 m² Ackerfläche hat Silvia Schermann ihr Pilotprojekt begonnen. Händisch gepflanzt, gepflegt und geerntet. Man darf auch nicht vergessen, dass die maximale Pflanzenhöhe nur 20 cm hoch ist und daher gestalten sich der Anbau, die Pflege und die Ernte sehr bodennah. Das Feld ist zum Schutz vor Hasen, Rehe und Wildschweine eingezäunt worden.
Bereits die erste Ernte hat der Landwirtin gezeigt, dass sie mit den Bodenverhältnissen voll recht hatte. Dieser Safran hatte ein unglaublich intensives und gleichzeitig liebliches Aroma.

Mit voller Achtsamkeit hat Familie Schermann 6 Wochen lang täglich händisch geerntet und das „Rote Gold“ in einem eigens entwickelten Trockenverfahren behutsam und schonend getrocknet.
Um einen Gramm Safran zu erhalten braucht man ca. 200 Blüten. Im Pilotjahr wurden 15.000 Pflanzen gesetzt und Silvia Schermann konnte sich über eine Ernte von 120g Safran freuen!

Idee und Angebot

Die Idee Safran anzubauen hatte Silvia Schermann schon viele Jahre vor Beginn ihres Pilotprojektes. Die Landwirtin liebt Pflanzen mit außergewöhnlichen Eigenschaften und hatte auch zuvor in Erfahrung gebracht, dass das letzte österreichische Safran-Anbaugebiet vor dem 2ten Weltkrieg in Südburgenland lag. Kaum jemand weiß das Österreich in der Monarchie die beste Safranqualität von ganz Europa hatte.
Der beste Geschmack entsteht durch mineralreiche Erdböden die in Österreich reichlich vorhanden sind.

Nachdem Familie Schermann in Bergwerk lebt und hier auch tatsächlich viele Mineralien abgebaut wurden, lag es nicht fern auch bei uns Safran anzubauen. Somit baut die Familie in Bergwerk das sogenannte „Rote Gold“ an.

Die Bedingung von Frau Schermann als landwirtschaftliche Quereinsteigerin war von vorhinein einen nachhaltig bewussten Betrieb zu führen, der einen Mehrwert für die Natur und der Gesellschaft bringt. Naturbewusste Landwirtschaft ohne Chemikalien und Pestiziden ist in dieser Zeit für mich ein MUSS. Der Safran selber hat außergewöhnlich viele gesunde Eigenschaften für den menschlichen Körper, diese man auf jeden Fall nutzen sollte!

Herausforderungen

Eine der Herausforderungen für Silvia Schermann war die durchgehende 2Jahren langanhaltende Mäuseplage.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Betriebe in der Umgebung: 5 Treffer

Taucher

mehr


Biohof Schoditsch

Ackerbau | Bio | Bodenschutz Wasserschutz und Düngung | Direktvermarktung | Geflügel | Technik und digitale Lösungen

mehr


Romeo Caviar Test

Fische | Umwelt und Energie

mehr


Romeo Caviar

Fische | Umwelt und Energie

mehr


BIO Kräutergarten

Bio | Exkursionsbetrieb | Geflügel | Obstbau | Pädagogik - Schule am Bauernhof | Sonstige Erwerbskombination | Spezialkulturen

mehr


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS