Walser Angusrind

Ackerbau | Grünland und Futterbau | Schweine | Mutterkühe | Sonstige Tiere | Direktvermarktung | Seminarbäuerin

Besonderheiten

Der Betrieb kann jederzeit besichtigt werden und bietet Angebote für Groß und Klein. Durch einen Besuch mit der Schule, einen Kochkurs mit der Seminarbäuerin oder mit einem Blick in den Stall beim wöchentlichen Einkauf wird ein besonderer Einblick in die Landwirtschaft ermöglicht.


Kontakt

Walser Angusrind
Agnes Gerl

Grünauerstraße 3
A-5071 Wals
Salzburg
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Der Dödererhof mit dem Walser-Angusrind © Patrizia Schallert

Familie Gerl © Fam. Gerl

Die Kälber genießen später den eigenen Jungviehstall © Fam. Gerl

Die Familie war sofort begeistert von den hornlosen, ruhigen Tieren © Fam. Gerl

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 19,60
Hauptbetriebszweig: Deutsch-Angusrind Betrieb mit Direktvermarktung
Tierbestand: 15 Mutterkühe, 1 Zuchtstier und die Nachzucht bis 20 Monate
Erwerbsform: Nebenerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Facharbeiter
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2010
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent):
Bewirtschaftungsform: Konventionell

Zuletzt geändert am 27. 8. 2020

Besonderheiten

Der Betrieb kann jederzeit besichtigt werden und bietet Angebote für Groß und Klein. Durch einen Besuch mit der Schule, einen Kochkurs mit der Seminarbäuerin oder mit einem Blick in den Stall beim wöchentlichen Einkauf wird ein besonderer Einblick in die Landwirtschaft ermöglicht.

Veränderungsgrund

Als Agnes und Kaspar Gerl 2010 den elterlichen Betrieb übernahmen, wurde dieser im Vollerwerb mit 17 Braunviehkühen im Anbindestall geführt. Nach der Übernahme standen größere Investitionen an und im Zuge dessen wurde der Betrieb umstrukturiert. Nach einem Besuch eines Bio-Angus-Zuchtbetriebes waren die jungen Hofübernehmer gleich Feuer und Flamme für das hornlose, ruhige Tier. Es folgte der Um- und Neubau eines Laufstalls und ein befestigter Auslauf.

Idee und Angebot

Die Deutsch-Angus Mutterkühe leben in einem großzügig gestalteten Freilaufstall und stehen täglich unter Beobachtung. Durch diese Beobachtung ist es möglich – bei Bedarf - die Tiere mit Homöopathie rasch zu behandeln.
Der Nachwuchs kommt ohne menschliche Hilfe auf die Welt – so wie es von der Natur gegeben ist. Die Milch der Kühe steht ausschließlich den eigenen Kälbern zur Verfügung, immer frisch und auf kurzem Weg. Mit sechs bis acht Monaten werden die Jungtiere von ihren Müttern getrennt und kommen in den Jungviehstall.

Die einzigartige Fleischqualität des Angus ist das Ergebnis von Rasseeigenschaften, naturnaher Haltung, natürlicher Fütterung (ausschließlich Futter aus Eigenanbau) und nicht zuletzt auch einer schonenden Schlachtung ohne Aufregung und Stress. Vollendet wird die Angusqualität durch sorgfältiges "Reifen" im Kühlraum, wo das Angusfleisch zu vollem Fleischaroma und höchster Zartheit heranreifen kann.

Ein Weiteres Highlight im Angebot ist das Roggen-Holzofenbrot.

Neben der Direktvermarktung ist Agnes auch als Seminarbäuerin aktiv und bietet ebenfalls Schule am Bauernhof an.

Produkte vom Rind: Frischfleisch, Wurstwaren (Salami, Bratwürste, Käsekrainer, usw.), Frischfleischmischpakete ab 3 kg, Einzelteile auf Wunsch;
Roggen-Holzofenbrot

Unterstützung durch LK/LFI

Ausbildung Seminarbäuerin und Schule am Bauernhof

Auszeichnungen

Brotkaiser, Wieselburg im Jahr 2017: Silber für das Holzofen Roggenbrot

Speckkaiser, Wieselburg im Jahr 2017: Bronze für die Hauswurst

Speckkaiser, Wieselburg im Jahr 2016: Gold für die Salami

Zukunftspläne

Gerade wird an einem eigenen Seminarhaus mit Küche geplant und gearbeitet. Das Besondere daran ist, dass der alte Brotbackofen erhalten bleibt. Dann können diverse Kurse bis zu 30 Personen direkt am Hof angeboten werden. Auch der Ausbau des Schule am Bauernhof Angebots wird angestrebt.

Salzburg schmeckt

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Ausbildung Seminarbäuerin und Schule am Bauernhof

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Familie Gerl © Fam. Gerl

Die Kälber genießen später den eigenen Jungviehstall © Fam. Gerl

Die Familie war sofort begeistert von den hornlosen, ruhigen Tieren © Fam. Gerl

Betriebe in der Umgebung: 4 Treffer

Sperlbauer

Bio | Direktvermarktung | Geflügel | Grünland und Futterbau | Mutterkühe | Schweine

mehr


Kastnerbauer

Ackerbau | Bio | Direktvermarktung | Exkursionsbetrieb | Geflügel | Mutterkühe

mehr


Dandlhof

Ackerbau | Direktvermarktung | Gemüsebau

mehr


ALPAKAmiA

Alternative Vermarktungsformen | Bio | Exkursionsbetrieb | Grünland und Futterbau | Milchkühe | Neuweltkameliden | Sonstige Erwerbskombination

mehr


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS