Wieserhof - Auszeithof

Sonstige Erwerbskombination | Bio | Grünland und Futterbau | Exkursionsbetrieb | Sonstige Tiere | Direktvermarktung | Pädagogik - Schule am Bauernhof

Besonderheiten

Bewirtschaftung eines Bergbauernhofes mit den vielfältigen Möglichkeiten und Produkten der Alpakas


Kontakt

Wieserhof - Auszeithof
Mag. Heidi Liebminger
Mag. Robert Liebminger
Feistritzgraben 34
A-8755 St. Peter ob Judenburg
Steiermark
+43 664/4212325
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Am Auszeithof der Familie Liebminger © Tom Mlaker

Am Alpakahof © Tom Mlaker

St. Peter ob Judenburg; Bio; Exkursionsbetrieb; Direktvermarktung; Bildungsort: Pädagogik

Veredelte Erzeugnisse der Alpakas können direkt im Hofladen erworben werden © Wieserhof Horst Kaiser

Bergbauernhof der Familie Liebminger mit weidender Alpakaherde © Wieserhof Horst Kaiser

St. Peter ob Judenburg; Auszeithof; Wieserhof

Familie Liebminger © Wieserhof Horst Kaiser

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 15,25
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 63
Hauptbetriebszweig: Erwerbskombination
Tierbestand: 20 Alpakas, 9 Kalbinnen, 9 Legehennen
Erwerbsform: Vollerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): HBLA Raumberg+BWL-Studium (Robert), Studium Wirtschaftspädagogik (Heidi)
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2012
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 2
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: Robert: Betriebsmanagement, Forstwirtschaft; Heidi: Erwerbskombination und Schule am Bauernhof
Lage der Flächen (arrondiert): Heimflächen arroundiert, Zukaufsfläche von 35 ha ist ca. 42 km entfernt
Bewirtschaftungsform: Biobetrieb
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): eigene Maschinenaustattung

Zuletzt geändert am 9. 11. 2017

Forstwirtschaftliche Nutzfläche

Nutzfläche in ha: 63

Waldwirtschaftsplan

Ja
Jahr: 2013

Hauptbaumarten

1: Fichte
2: Lärche
3: sonstiges Laubholz

Baumartenverteilung

NW in %: 97
LW in %: 3

Weitere forstliche Kennzahlen

Geländebeschaffenheit: Schlecht: Bringungslage 3 - ungünstige Holzerntebedingungen (≤1/3 der Waldfläche schlepperbefahrbar)

Besonderheiten

Bewirtschaftung eines Bergbauernhofes mit den vielfältigen Möglichkeiten und Produkten der Alpakas

Veränderungsgrund

Mit der Übernahme unseres Betriebes haben wir aufgrund der Umstellung auf die Bewirtschaftung im Nebenerwerb uns überlegt, mit welchen Alternativen zur Milchviehhaltung können wir unseren steilen Bergbauernbetrieb bewirtschaften und wie schaffe ich für mich (Heidi) am Hof einen eigenen Arbeitsplatz.

Umsetzung

Ideenfindung-Artikel übet Alpakas zufällig gelesen im Fortschrittlichen Landwirt-Kontaktaufnahme mit dem beschriebenen Betrieb-Besichtigung von weiteren Alpakabetrieben und –züchter-Einstellen der ersten Alpakas 2013- Aufgabe der Milchviehhaltung 2014-Aufstockung des Alpakabestandes mit Zukauf und eigener Bestandesergänzung-Herrichten des Gesindehaus zum Hofladen-Veranstaltung des 1. Alpakaadventes-Hofladen-Anstellung einer Mitarbeiterin-Aufbau eines Hoflades und Verarbeitung der Alpakawolle

Idee und Angebot

Der Betrieb Liebminger hat eine gute Umstellung vom Voll- auf Nebenerwerb und von Milchviehhaltung auf Alpakahaltung und –zucht geschafft. Frau Mag. Liebminger hat ihre früheren berufliche Erfahrung im sozialpädagogischen Bereich am eigenen Betrieb umgesetzt und sich einen eigenen Arbeitsplatz mit einem eigenen Einkommen geschaffen und beschäftigt zusätzlich noch eine Mitarbeiterin. Frau Mag. Liebminger erwirtschaftet sich ein eigenes zufriedenstellendes Angebot mit den Erwerbskombinationen.

Herausforderungen

Wir waren auf die Umstellung und die Veränderungen gut vorbereitet. Unsere Ausbildung und unsere beruflichen Tätigkeit und deren Erfahrungen haben uns dabei sehr geholfen.

Unterstützung durch LK/LFI

Inanspruchnahme der Beratung der Bezirkskammer und des LFI
Rechtliche Beratung seitens der LK
Wir haben uns aber auch Beratungen außerhalb der LK und des LFI eingeholt.

Arbeitsorganisation

klare Aufgabenverteilung zwischen Heidi und Robert, aber auch zwischen uns und den Schwiegereltern

Auszeichnungen

Derzeit noch keine Einreichung bei einem Wettbewerb.

Zukunftspläne

Aufstockung des Alpakabestandes auf max. 40 Stück, Intensivierung des Angebotes als Auszeithof
Angebote bieten für Teams zum Thema Selbsterfahrung, Teambuilding

Interessante Links

Pressebericht
Pressebericht
Pressebericht

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Inanspruchnahme der Beratung der Bezirkskammer und des LFI
Rechtliche Beratung seitens der LK
Wir haben uns aber auch Beratungen außerhalb der LK und des LFI eingeholt.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Am Alpakahof © Tom Mlaker

St. Peter ob Judenburg; Bio; Exkursionsbetrieb; Direktvermarktung; Bildungsort: Pädagogik

Veredelte Erzeugnisse der Alpakas können direkt im Hofladen erworben werden © Wieserhof Horst Kaiser

Bergbauernhof der Familie Liebminger mit weidender Alpakaherde © Wieserhof Horst Kaiser

St. Peter ob Judenburg; Auszeithof; Wieserhof

Familie Liebminger © Wieserhof Horst Kaiser

Beschreibung des Programms


Vorstellung des Betriebes und des Angebotes am Betrieb, Vorstellung unseres We-ges, Präsentation der Alpakas, Vorführung der Alpakas und anschließend Verkösti-gung mit Kaffee und Kuchen

Termine und Fixtermine

Termin nach Vereinbarung
Fixtermine Öffnungszeiten des Hofladen von September bis April

Limitierende Faktoren

Sanitär: Benützung einer WC-Anlage für alle Teilnehmer möglich?
Behindertengerechter Zugang?
Besteht ein Angebot für Menschen mit Behinderung? Ja. „Bauernhof sinnerfü(h)llt erleben“

Lage und Anreise

Anfahrtsmöglichkeiten mit PKW oder privatem Bus:Judenburg-Rothenturm- Abzweigung bei Tischlerei Rosenkranz links-Beschilderung Wieserhof folgen
Parkmöglichkeiten:Parkmöglichkeiten für PKW`s vorhanden

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren