Straußenhof Schoberegger

Geflügel | Urlaub am Bauernhof | Direktvermarktung

Besonderheiten

Ein Stück Afrika im Lavanttal: Den üblicherweise in den Savannen und Wüsten Afrikas beheimateten Laufvogel Strauß kann man nun auch im Lavanttal aus der Nähe betrachten. Am Schobereggerhof in Weitenbach betreibt Walter Steinkellner gemeinsam mit Freundin Christina eine Straußenfarm, auf der sich derzeit 19 dieser imposanten Laufvögel tummeln.


Kontakt

Straußenhof Schoberegger
Walter Steinkellner

Weitenbach 38
A-9463 Reichenfels
Kärnten
+43 6647950515
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Am Schobereggerhof in Weitenbach betreibt Walter Steinkellner gemeinsam mit Freundin Christina eine Straußenfarm. © Walter Steinkellner

Der Strauß hat seinen Ursprung vor ca. 55 Millionen Jahren in den Steppen Asiens. © Walter Steinkellner

Vor 1 Million Jahre kam der Strauß auch bis nach Afrika. © Walter Steinkellner

Der Strauß wird wegen seines Fleisches, seiner Federn und seiner Eier geschätzt. © Walter Steinkellner

Ein Strauß vom Schobereggerhof © Walter Steinkellner

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 10 ha
Forstwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 35 ha
Hauptbetriebszweig: Straußenfarm
Tierbestand: derzeit 19 Laufvögel
Erwerbsform: Nebenerwerb
Ausbildung (BetriebsführerIn): Maschinenbautechniker
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 2015
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): 1
Bewirtschaftungsform: Konventionell

Zuletzt geändert am 4. 10. 2019

Besonderheiten

Ein Stück Afrika im Lavanttal: Den üblicherweise in den Savannen und Wüsten Afrikas beheimateten Laufvogel Strauß kann man nun auch im Lavanttal aus der Nähe betrachten. Am Schobereggerhof in Weitenbach betreibt Walter Steinkellner gemeinsam mit Freundin Christina eine Straußenfarm, auf der sich derzeit 19 dieser imposanten Laufvögel tummeln.

Veränderungsgrund

Grund dafür, dass Walter Steinkellner seinen Traum einer Straußenfarm verwirklichte, war zuerst pure Faszination. Diese wandelte sich 2015 in einen handfesten Nebenerwerb.

Umsetzung

Mit dem Gedanken am eigenen Hof Strauße zu züchten, spielte Walter Steinkellner schon längere Zeit. Seinen Traum verwirklichte er 2015, als er nach reiflicher Überlegung seine Straußenfarm mit 10 Kücken realisierte. Kurze Zeit später übernahm er von einem Klagenfurter Züchter weitere Strauße, die am Schobereggerhof streng getrennt in Mast und Zuchtgehegen gehalten werden.

Idee und Angebot

Straußenfleisch ist bedeutsam für eine gesunde Ernährung, denn es ist vor allem fett- und cholesterinarm. Aber nicht nur das Straußenfleisch vom Schobereggerhof ist sehr begehrt, sondern auch Straußeneier und Erzeugnisse aus Federn, Straußenfett, Liköre und Leder sind sehr beliebt. Eine Besichtigung der Straußenfarm sowie Verkostungen sind nach telefonischer Anmeldung möglich.

Herausforderungen

Zu Beginn konnte Walter Steinkellner beim Aufbau seiner Straußenfarm niemanden um Rat fragen. Er bezog sein Wissen aus einem Buch.

Unterstützung durch LK/LFI

Die LK Kärnten unterstützte teilweise durch Beratung bei der Betriebsgründung.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Die LK Kärnten unterstützte teilweise durch Beratung bei der Betriebsgründung.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Der Strauß hat seinen Ursprung vor ca. 55 Millionen Jahren in den Steppen Asiens. © Walter Steinkellner

Vor 1 Million Jahre kam der Strauß auch bis nach Afrika. © Walter Steinkellner

Der Strauß wird wegen seines Fleisches, seiner Federn und seiner Eier geschätzt. © Walter Steinkellner

Ein Strauß vom Schobereggerhof © Walter Steinkellner

Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS