Wulkatal Alpakas

Direktvermarktung | Marketing | Neuweltkameliden

Besonderheiten

Der Betrieb hält 6 Alpakas. Aus der eigenen Wolle werden Polster und Bettdecken gemacht. Zugekauft werden Hauben, Schals, Pullover, Socken, Seifen etc.

Zudem werden Jungtiere gezüchtet und verkauft.

Die Produkte werden bei Messen, Veranstaltungen und im eigenen Hofladen verkauft.


Kontakt

Wulkatal Alpakas
Jenny Artner

Waldstraße 8
A-7023 Stöttera
Burgenland
0660/2140330
email
Homepage


Weiterempfehlen

Facebook

Die Alpakas fühlen sich in Stöttera wohl. © Jenny Artner

Im Verkaufsraum © Jenny Artner

Landwirtschaftliche Nutzfläche in ha: 34 ha
Hauptbetriebszweig: Ackerbau
Tierbestand: 6 Alpakas: 4 Muttertiere, 2 männliche Tiere
Erwerbsform: Auswahl
Ausbildung (BetriebsführerIn): Tourismusschule Neusiedl, Polizistin
Übernahmezeitpunkt (Jahr): 01.11.2011
Arbeitskräfte am Betrieb (in Arbeitskräfteäquivalent): Jenny Artner, Ehemann (neben Beruf), Vater (Pensionist)
Zuständigkeiten der Arbeitskräfte: Jenny Artner: Tiere, in der Direktvermarktung Ehemann, Vater: Ackerbau
Lage der Flächen (arrondiert): Arrondiert um Stöttera
Bewirtschaftungsform: Konventionell
Eigene Maschinen oder überbetrieblicher Maschineneinsatz (mit welchem Anteil?): Hauptsächlich eigene Maschinen

Zuletzt geändert am 19. 5. 2021

Besonderheiten

Der Betrieb hält 6 Alpakas. Aus der eigenen Wolle werden Polster und Bettdecken gemacht. Zugekauft werden Hauben, Schals, Pullover, Socken, Seifen etc.

Zudem werden Jungtiere gezüchtet und verkauft.

Die Produkte werden bei Messen, Veranstaltungen und im eigenen Hofladen verkauft.

Veränderungsgrund

Auf dem Betrieb gab es immer Rinder. Der Vater hat die Rindermast auslaufen lassen. Da Jenny mit Tieren aufgewachsen ist, hat ihr irgendetwas gefehlt. Bei einem Kontakt mit Alpakas hat sie sich sofort in die liebevollen, großen Knopfaugen der Tiere verliebt. Kurze Zeit später hatte die Familie die ersten drei Stück am Betrieb.

Umsetzung

Familie Artner informierte sich und besichtigte mehrere Betriebe. Platz war da, die Haltungskosten und der Pflegeaufwand halten sich in Grenzen. Die Produkte gefielen und schließlich wurde ein eigener Hofladen eingerichtet.

Idee und Angebot

Zucht von Alpakatieren und Verkauf von Wollprodukten. Familie Artner ist von den Vorzügen der Alpakawolle überzeugt.
Verkauft werden diese im eigenen Hofladen; Öffnungszeiten jeden zweiten Samstag im Monat oder nach telefonischer Vereinbarung.

Herausforderungen

Herausforderungen waren zu Beginn gute Zuchttiere zu bekommen und den zeitlichen Aufwand nicht zu unterschätzen (beide Eheleute sind berufstätig). Die Alpakas sind mehr Hobby als Einnahmequelle.

Unterstützung durch LK/LFI

Unterstützung seitens der Landwirtschaftskammer gab es vor allem bei Beratungen zum Thema Tierschutzgesetz/Anforderungen an die Haltung.

Arbeitsorganisation

Frau Artner ist für die Tiere und die Vermarktung zuständig.

Ehemann und Vater sind für die Landwirtschaft verantwortlich.

Zukunftspläne

Anbieten von geführten Wanderungen und Einsatz der Alpakas für Therapiezwecke.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Unterstützung durch LK/LFI

Unterstützung seitens der Landwirtschaftskammer gab es vor allem bei Beratungen zum Thema Tierschutzgesetz/Anforderungen an die Haltung.

Suchen Sie hier das passende Bildungs- und Beratungsangebot für Ihr Bundesland.

Die Ergebnisliste zeigt in der Startansicht LK- und LFI-Angebote die thematisch zum Betrieb passen. Verfeinern Sie Ihre Suche mit hilfe der Suchtipps.

Suchtipps

Um ein besseres Ergebnis zu erhalten, können Sie Ihre Suchanfrage wie folgt verändern:

  1. *: Platzhalter für beliebig viele Zeichen. zB: *fachtag
  2. "..": Suche nach exaktem Wort oder Wortgruppen. zB: "Kalb"
  3. "oder": Suche nach Dokumenten, welche entweder den ersten Begriff oder den zweiten Begriff enthalten. zB: Direktvermarktung oder Fleisch
  4. "+" Suche nach Dokumenten, die alle Begriffe enthalten. zB: +Direktvermarktung +Fleisch
  5. "-" Schließt Suchbegriffe aus. Bei Folgender Suchanfrage wird nach Dokumenten gesucht, die Rind enthalten, aber nicht Kalb. zB: +Direktvermarktung -Hygiene

oder suchen Sie im jeweiligen Themengebiet im gewünschten Bundesland.

Wer steht dahinter?

Die Landwirtschaftskammern (LK's) und die Ländlichen Fortbildungsinstitute (LFI's) bieten ein attraktives Bildungs- und Beratungsangebot für Bäuerinnen und Bauern an. Die Bildungs- und Beratungslandkarte gibt einen umfassenden Überblick über eine Vielzahl an Kursen, Seminaren und Beratungsangeboten.

Nutzen Sie die Bildungs- und Beratungslandkarte um das für Sie passende Angebot zu finden und weitere Informationen zu erhalten.

Im Verkaufsraum © Jenny Artner

Betriebe in der Umgebung: 1 Treffer

Biohof Martina Schmit

Ackerbau | Alternative Vermarktungsformen | Bodenschutz Wasserschutz und Düngung | Direktvermarktung | Exkursionsbetrieb | Gemüsebau | Marketing | Spezialkulturen

mehr


Share Tweet Mail Whatsapp Xing LinkedIn

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

powered by webEdition CMS