Von einem Forstexperten live aus dem Wald über die Borkenkäferbekämpfung informiert werden - und das bequem vom eigenen Computer oder Tablet aus -, diese Möglichkeit bot ein kostenloses "Farminar" des Ländlichen Fortbildungsinstituts (LFI) am 14. Mai 2018 von 13:30 bis 14:30 Uhr. Der Begriff Farminar stellt eine innovative Wortkreation aus dem englischen "farm" für Bauernhof und einem "Seminar" dar. 

Ursachen, Vorbeugung und Bekämpfung von Borkenkäfern

Nicht nur im Waldviertel beherrschen die Borkenkäfer seit einigen Jahren die forstlichen Stammtische. Karl Schuster, Forstexperte der Landwirtschaftskammer (LK) Niederösterreich, wird deswegen bei einem kostenlosen Farminar live von einem Waldstandort in Modsiedl über Ursachen, Schädlingseigenschaften sowie Vorbeugungs- und Bekämpfungsmöglichkeiten berichten. "Wir möchten alle Interessierten aufrufen, die Möglichkeit zu nutzen, sich ortsunabhängig, zeit- und kostensparend über die notwendigen Maßnahmen zur Schadenseingrenzung zu informieren", betont der E-Learning-Projektleiter des LFI, Gerald Pfabigan.

Farminare - Online-Exkursion zum Feld, Wald oder Hof

LFI-Farminare stellen eine Weiterentwicklung von Webinaren - online durchgeführten Seminaren - und somit eine höchst innovative Weiterbildungsmöglichkeit dar. "Gerade für Bäuerinnen und Bauern, die keine Zeit für Exkursionen zu anderen Betrieben haben, ist das eine großartige Möglichkeit, trotzdem einen unmittelbaren Einblick in die praktische Arbeit anderer zu bekommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind über das Internet quasi hautnah am Feld, Hof oder im Wald mit dabei. Wer über ein Headset oder Ähnliches verfügt, kann sogar live Fragen an den Experten richten", so Pfabigan.

Entstanden sind Farminare in den USA, wo sie in erster Linie zur Vernetzung der weit auseinander liegenden Höfe eingesetzt werden (siehe www.practicalfarmers.org). Österreichischer Vorreiter dabei ist das Ländliche Fortbildungsinstitut (LFI), das Farminare primär zu Weiterbildungszwecken einsetzt. "Farminare sind eine großartige Ergänzung unseres umfangreichen Angebots. Gänzlich ersetzen sollen und können sie herkömmliche Veranstaltungen aber nicht. Persönliche Treffen mit Berufskollegen und anderen Stakeholdern im ländlichen Raum sind ebenso wichtig. Es geht somit nicht um ein 'entweder/oder', sondern um ein 'sowohl als auch'. Beide Möglichkeiten haben ihre Berechtigung in der Bildungslandschaft der Zukunft", betont LFI-Innovationsexpertin Lisa Piller.

Erstes LFI-Farminar zum Nachlesen

Das erste österreichische Farminar fand Anfang April im Rahmen der LK& LFI-Innovationsoffensive zum Thema Zwischenfrucht-Einarbeitung statt. In Kooperation von LFI und LK wurde es vom burgenländischen Biohof Schodits in Großpetersdorf übertragen. Ein Praxisbericht dazu ist unter https://oe.lfi.at/farminar-pilot zu finden. 

Das Farminar zum Thema Borkenkäferbekämpfung ist ebenfalls Teil des Projekts LK&LFI Innovationsoffensive und wird von Bund, Land und EU finanziert.

(jule)

Wer das Farminar verpasst hat, gelangt hier zur Aufzeichnung:

https://oe.lfi.at/farminar-borkenkaefer

Mein Hof - Mein Weg

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren